FANDOM

Gib deine Frage ein...

Nein!

Sie produzieren zwar bei der Stromproduktion kein CO2, das auch für Klimaerwärmung verantwortlich gemacht wird, dafür fällt es aber beim Abbau und bei der Anreicherung des Spaltmaterials an. Auch die Minen, in denen das Uran abgebaut wird und deren Umgebung, das atomare Endlager Asse in Niedersachsen, das gerade mit verstrahlter Salzlauge voll läuft und einsturzgefährdet ist, sowie die Umgebung des explodierten Reaktors in Tschernobyl würde ich nicht als intakte Umwelt bezeichnen. Auch können verbrauchte Uranstäbe nicht vernünftig entsorgt werden, sind aber noch extrem gefährlich und müssen daher in Mienen tief unter der Erde vergraben werden, in denen sie noch tausende Jahre vor sich hin strahlen. Die Endlagerung ist jedoch das größte Problem.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki