FANDOM

Gib deine Frage ein...

Ein Prozessor bzw. ein Mikrocontroller hat keine Ahnung davon, was eine Millisekunde ist, geschweige denn, wie lange diese dauert.

Was einem Schaltkreis ein Timing erlaubt, sind die internen und externen Takte, die durch Quarzoszillatoren, astabile Kippschaltstufen oder Schwingkreise erzeugt werden. Diese zählen mit jedem Tick einen Zähler hoch, der dann ausgewertet werden kann. Je nach Taktrate kann man dann festlegen, wann die verstrichene Zeit als Millisekunde gewertet wird.

Somit "weiß" ein Mikrochip nur durch seine Firmware, dass eine Millisekunde eine definierte Anzahl an Takten ist, auf die er reagieren kann.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki